· 

Treppenschutzgitter Safety 1st von LIDL

#ANZEIGE

Treppenschutzgitter ist ein Muss

 

Im Alltag mit Baby, stehen wir vor so manch einer Herausforderung. Die nächste in unserem Leben sollte die Wahl der Treppenschutzgitter sein. Erstmal hört sich das simpel an. Aber in Gesprächen mit den Nachbarmuttis und Freunden, stellten wir schnell fest das es auch da, große Unterschiede, sowohl preislich, als auch qualitativ gibt.

 

Treppenschutzgitter

Der richtige Zeitpunkt für ein Treppenschutzgitter

 

Nun ist Mio 8 Monate alt und zieht sich an allem hoch, was ihm in die Bahn kommt. Für uns der Moment, Treppenschutzgitter anzubringen. Sicherlich ist der Zeitpunkt von Baby zu Baby unterschiedlich aber uns ist es wichtig, ihn auch an das Haus und seine Gegebenheiten zu gewöhnen. Somit standen wir vor einer neuen Aufgabe, bestücke ein Reihenhaus mit 3 Etagen mit Treppenschutzgittern. Also zur Bauweise der Treppe: im Erdgeschoss benötigen wir ein Treppenschutzgitter, da sich die Treppe zum 1. OG im Wohnzimmer befindet. Obergeschoss benötigt 2 Gitter, da eine Treppe von unten kommt und natürlich 1 Treppe hoch geht ins Dachgeschoss. So und nun noch das Dachgeschoss. Dort ist die Treppe ebenso mitten im Raum, ebenfalls ohne Flur und da ich mit Mio oft oben Zeit verbringe, da ich von diesem Raum aus arbeite, war das Gitter Nummer 4.

 

Treppenschutzgitter

Kosten für ein Treppenschutzgitter

 

4 Treppenschutzgitter, plus 4 mal Verbreiterungen – das macht ungefähr 200 Euro für preisgünstige Gitter. Im preisintensiveren Segment dann sogar schon 400 Euro. Das war uns wirklich zuviel, deswegen suchten wir nach Alternativen. Eine Option, keine Treppenschutzgitter. Dann müssten wir aufpassen, dass Mio sich nicht hoch zieht an der Treppe, was wir sowieso tun, aber man könnte eben den Raum nicht mal kurz verlassen. Für uns aber irgendwie nicht die Lösung der Wahl. Eine andere Option, gebrauchte Treppenschutzgitter. In unserem Bekanntenkreis gab es momentan niemanden der die Gitter abgeben konnte und wollte, also habe ich im Internet gestöbert und bin fündig geworden. Empfohlen wurden uns allerdings von den Nachbarn die Safety 1st Variante, die es u.a. bei LIDL gibt. In Tests haben die Gitter gut abgeschnitten und sie haben alle Funktionen, die wir brauchen. Der Schließmechanismus war dabei unser Hauptaugenmerk. Günstig- Einfach- Robust. Genauso hatten wir uns das vorgestellt. Ich ergatterte 4 Treppenschutzgitter inklusive aller Verbreiterungen für wirklich wenig Geld. Insgesamt haben wir für 4 Gitter und 4 Verbreiterungen knapp 60 Euro gezahlt. Das ist unschlagbar. Ebay Kleinanzeigen lässt grüßen. Und Sie waren auch wie neu. Klar die ein oder andere Gebrauchsspur, aber nicht der Rede wert. Es sind nun mal auch nur Treppenschutzgitter.

 

Treppenschutzgitter

Montage - Treppenschutzgitter ohne Bohren

 

Abgeholt und sofort angebracht – also nicht ich, Jan. Es sind Gitter ohne bohren, und zwar zum Klicken bzw. Einspannen. Jeweils an 4 Endpunkten wird das Treppenschutzgitter ins Treppenhaus gespannt und angebracht. Die Spannung des Gitters erreicht man jeweils mit einer Mutter auf einem Gewinde. Die Auflagefläche wird mit einer Art Unterlegscheibe an die Wand gebracht, sodass keine Schäden an den Wänden verursacht werden. Ebenso kann das Treppenschutzgitter natürlich an das Geländer gespannt werden. Auch hier empfiehlt sich die Unterlegscheibe, um Schäden zu vermeiden. Durch die Verbreiterungen, ist das Gitter auf jede Art von Treppenhaus anpassbar bzw. an jede Breite anpassbar. Verbreiterungen sind zusätzlich zu erwerben, also nicht im Basismodell dabei. Wir hatten Glück und es waren bereits 4 Verbreiterungen in unserem gebrauchten Paket dabei, weil die meisten Treppenaufgänge eben breiter sind. Das gesamte Gitter ist eine Art Stecksystem. Jedes Teil kann mit dem anderen durch Stecken verbunden und kombiniert werden. Durch das Einspannen, bekommt das Gitter dann Spannung und alles hält fest. Die Tür kann geöffnet werden, indem man 2 Tasten unten und oben am Griff, gleichzeitig drückt. Das ist super easy. Es ist zusätzliche Sicherheit, dass das Kind die Treppenschutzgitter nicht alleine öffnen kann. Die Montage ist einfach und selbsterklärend. Das Gitter fällt allerdings nicht von alleine zurück, wenn es geöffnet wurde. Im Nachhinein, wäre das noch eine tolle Funktion gewesen. Bedeutet, wenn man das Treppenschutzgitter geöffnet hat, fällt es von alleine wieder zu und man muss nicht darauf achten, dass es wirklich zu ist. Diesen Nachteil haben wir bei den Treppenschutzgittern der Marke Safety 1st. Hier muss immer manuell zugemacht werden. Hat wiederrum den Vorteil, dass wir wenn Mio schläft, ohne Hindernisse durchs Haus können. So ist das halt, man kann nicht alles haben.

 

Der Alltag mit Treppenschutzgittern

 

Wir haben bemerkt, dass es eine ganz schöne Umgewöhnung mit den Treppenschutzgittern ist. Einen kleinen Schritt müssen wir schon immer machen auf der Treppenstufe und über das Schutzgitter steigen, das nervt schon. Aber es ist nun mal sicherer als ohne Gitter. Und darauf kommt es an! Wir haben uns schnell daran gewöhnt.

 

Härtetest Treppenschutzgitter

 

Den Härtetest musste unser Gitter auch schon mitmachen. Ein Freund stolperte auf der Treppe und segelte von oben nach unten und riss das Gitter quasi weg. Was passierte? Nix. Zwar zerflog das Gitter in alle Einzelteile aber es konnte wieder zusammengesteckt werden. Für uns die Bestätigung das richtige Gitter zu haben und ein ungeplanter Test war es auch.

 

Fazit

 

Eine super Wahl! Einfach in der Montage, keine Löcher in den Wänden, eine benutzerfreundliche Bedienung. Pro Treppenschutzgitter ohne Verbreiterung bezahlt man online ca. 30 Euro. Unsere Empfehlung: Gebraucht kaufen, so könnt ihr einiges an Geld sparen und wir sind uns sicher, dass wir die Treppenschutzgitter für einen guten Preis weiter verkaufen können, da die Nachfrage sehr groß ist.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0